Manuelle Therapie 

 

Massage RMDie Klassische Massage dient vor allem zur Behandlung von Muskelschmerzen und Funktionsstörungen am Bewegungsappart (Wirbelsäule). Mit den verschiedenen Grifftechniken - Euffleurage, Friktion, Petrissage, Tapotement und Vibration - werden Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur gelockert.

 

Gleichzeitig wird auch die Blutzirkulation, der Kreislauf, die Lymphgefässe und die Verdauung angeregt, sowie das Immunsystem positiv beeinflusst.

 

Die Massage wird angewendet bei:

 

  • Hexenschuss 
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Tennis- und Golfer-Ellbogen
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Nacken- und Rückenschmerzen

 

Eine Massage bringt Ihnen eine wohltuende Entspannung für den Körper und auch eine therapeutische Wirkung gegen ihre Beschwerden.

 

Hinweis:

Zur Linderung von starken Muskelschmerzen kommt auch die Infrarotlampe zum Einsatz.